Menue

AWO Eppelheim

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO)

ist ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, konfessionell neutral und politisch unabängig.
Ein Verband, der mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Lösung sozialer Aufgaben verwirklicht.
Die AWO Rhein-Neckar betreut Erwachsene, Kinder und Jugendliche in der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Sozial-psychiatrie, Kinder- und Jugendhilfe im gesamten Rhein-Neckar-Kreis und darüber hinaus.

Für ein gleichberechtigtes und respektvolle

Miteinander!

Aufruf Eppelheimer Parteien, Vereine, Organisationen

Der AFD-Politiker Björn Höcke, der gerne Ministerpräsident in Thüringen werden möchte, bezeichnete in einem Interview beim MDR Inklusion als „Ideologieprojekt“ und forderte, dass das Bildungssystem davon „befreit“ werden müsse. Inklusion, also Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam schulisch groß werden zu lassen, sei laut Höcke ein „Belastungsfaktor“ und verhindere, „dass wir aus unseren Kindern und Jugendlichen die Fachkräfte der Zukunft machen“. Bedeutet also, Kinder mit Behinderungen sind ein Störfaktor. Ginge es nach Höcke, sollte man sie daher ausgrenzen und separieren. Der AFD Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag, Anton Baron, hat diese Position kürzlich bestätigt.

Die unterzeichnenden Eppelheimer Parteien, Organisationen und Vereine verurteilen diese Aussagen auf Schärfste. Es ist noch nicht so viele Jahrzehnte her, da hörte man ähnliche Sprüche bis schließlich von „unwertem“ Leben die Rede war. Gemeint waren Menschen mit Behinderungen, die Opfer in der NS-Zeit wurden.

Uns ist wohl bewusst, dass Höcke mit seinen Aussagen einen gezielten Tabubruch inszenierte, um weiter zu polarisieren und mediale Aufmerksamkeit zu erreichen. Trotzdem dürfen diese stigmatisierenden Aussagen nicht unwidersprochen bleiben.

Wir in Eppelheim sind nicht immer in allem einer Meinung. Uns verbindet aber unser Eintreten für ein gleichberechtigtes Miteinander, Teilhabe, Respekt und Inklusion. Inklusion ist in unserem Verständnis ein Menschenrecht. Sie abschaffen zu wollen ist eine Attacke gegen die Menschenwürde.
AGV Eintracht Eppelheim, ASV Eppelheim, AWO Eppelheim, Bürgermeisterin Patricia Rebmann, CDU Eppelheim, Evangelische Kirchengemeinde Eppelheim, Grüne Eppelheim, Interessengemeinschaft Eppelheimer Vereine und Organisationen, Poseidon Eppelheim, Psychologische Beratungsstelle Eppelheim, Sängerbund Germania Eppelheim, Singkreis Paulusgemeinde Eppelheim, SPD Eppelheim, Theaterensemble Wildfang Eppelheim, TVE Eppelheim, Vereinssprecher Eppelheim Thomas Hübler, Speck Isabel, Birgit Wienecke, Ralf Schweikert-Wieneke, Heidrun Singer, Luciana + Andre Baumgarten, Jutta Dawid und das Gemeindeteam St. Joseph Eppelheim, Angelika Albrecht-Schaffer

Dieser Aufruf wurde von der Projektgruppe Inklusion Eppelheim initiiert. Wir freuen uns über weitere Unterzeichner*in. Ggfs. bitte an:siegfried.koehler1@gmx.de

Siegfried Köhler, Renate Schmidt

Seniorentreff

In regelmäßigen Abständen treffen sich Mitglieder und Freunde der AWO Eppelheim

jeden 2. Montag des Monats um 14.00 Uhr zum Nachmittagskaffee im Rathauskeller.

Kommunikation, Spiel und Gesang sorgen für Abwechslung vom Alltag. Bei Kaffee und Kuchen und manch anderen kleinen Überraschungen ist dieser Treffpunkt für viele die Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen und gemeinsame Aktivitäten zu planen.
Die Termine werden stets auch in der örtlichen Presse bekannt gegeben.
Gäste sind immer herzlich willkommen.

Unsere weiteren Angebote:

  • Kaffeenachmittage (nicht nur für Seniorinnen u. Senioren!)
  • weitere Gemeinschaftsveranstaltungen an
    • Weihnachten
    • Fasching
    • Ostern
  • Spiele-Nachmittage
  • Ausflugsfahrt mit dem Bus
  • Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien
  • Vorträge
Die Termine werden stets in der örtlichen Presse bekannt gegeben.

Kontakt zum Vorstand:

Renate Schmidt
Tel.: 06221 764633
Email: schmidt@awo-eppelheim.de

Auf Wunsch vermitteln wir auch gerne Kontakte zu den Einrichtungen des Bundes- und des Kreisverbandes.